Unsere Mitgliedsbetriebe bilden auch in Zukunft aus! Sei dabei!

Denn mit einer Ausbildung im Bauhauptgewerbe sicherst Du Dir eine hervorragende berufliche Zukunft. Denn neu gebaut, saniert oder renoviert wird immer. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Schulabschluss Du hast. Wichtig ist Dein Interesse an handwerklicher Arbeit.

Wenn Du erstmal nur in eines unserer Bauhandwerke „hineinschnuppern“ willst, um auszuprobieren, was das Richtige wäre, vermitteln wie gerne ein Praktikum in einem unserer Mitgliedsbetriebe.

Praktikums- oder Ausbildungsplatz im Bauhandwerk findest Du einfach über die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer. Natürlich helfen wir Dir auch gerne persönlich weiter. Wende Dich einfach an unsere Geschäftsstelle.

Und nach einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss stehen noch viele Wege offen. Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Meister oder Techniker eröffnen Dir den Aufstieg in verantwortungsvolle Aufgaben. Vielleicht bist Du selbst mal Chef und hast Deinen eigenen Betrieb. Schon heute suchen viele Inhaber nach einem geeigneten Nachfolger.

Ausbildungsplätze für Flüchtlinge

Zu einer erfolgreichen Integration gehört ein Arbeitsplatz. Unsere Mitgliedsbetriebe sind gerne bereit, jugendlichen Flüchtlingen eine Ausbildung im Handwerk zu ermöglichen. Ein erster Schritt dazu ist das gegenseitige Kennenlernen. Wenn Sie Interesse an einer Ausbildung haben oder z. B. als Betreuer einen Ausbildungsplatz für einen Flüchtling suchen, stellen wir gerne den Kontakt zu unseren Ausbildungsbetrieben her.

Natürlich unterstützen wir unsere Mitglieder auch bei allen Formalitäten, die sich im Zusammenhang mit einer entsprechenden Ausbildung ergeben.

Lehrgangsgebühren der überbetrieblichen Ausbildung

Für die zum Ausbildungsjahr 2021/2022 neu beginnenden Lehrjahre werden folgende Lehrgangsgebühren erhoben (s. a. Amtliche Bekanntmachungen):

Lehrgangsgebühren
für die überbetriebliche Berufsausbildung

88,96 Euro je Lehrgangstagewerk

Gebühren für Übernachtung und Verpflegung (internatsmäßige Unterbringung)
56,60 Euro je Unterbringungstagewerk

Freisprechungsfeier 2021

Bei hervorragendem Wetter wurden Anfang September die frischgebackenen Steinmetz-, Maurer-, Fliesenleger- und Zimmerergesellen im Rahmen einer Freisprechungsfeier nach guter handwerklicher Tradition in ihre Gesellenzeit entlassen.

Die Anwesenden Gäste, Gesellen, Ausbbilder und Betirebinhaber freuten sich, endlich mal wieder persönlichen Kontakt zu haben. Besonderer Gast war der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg Stade, Matthias Steffen.

Nach der Begrüßung durch den Obermeister der Innung des Bauhandwerks, Stephan Wendland, der u.a. auf die weiterhin guten Zukunftsaussichten des Bauhandwerks verwies, entließ Fliesenleger-Obermeister Rolf Dipp die Auszubildenden in ihre Gesellenzeit. DAbei gab er ihnenmit auf den Weg, auch in Zukunft an ihrem berfulichen Fortkommen zu arbeiten und die vielfältigen Möglichkeiten einer handwerklichen Ausbildung zunutzen.

Im Anschluss nutzen alle Anwesenden noch lange die Zeit zu intensiven Gesprächen bei einem rustikalen Grillbuffet.

 

Alle Fotos von der Freisprechung finden sich in der Galerie.

Instagram und YouTube

Wir sind in den sozialen Medien aktiv.

Auf Instagram (Tag: bauausbildung) und Videos auf YouTube berichten wir über die Ausbildung im Baugewerbe. Daneben bringen wir interessante Neuigkeiten und Besonderheiten aus unseren Innungen, Mitgliedsbetrieben und natürlich von unserem Ausbildungszentrum Video AzB.

Ihr findet uns unter „BauS“ = Bau + Ausbildung + BS

Unsere Partner

Öffentliche Versicherung Braunschweig
Signal Iduna
AOK Die Gesundheitskasse